Dani Alves: Der Bananenwerfer wurde identifiziert und der Mitgliedsausweis durch den Villarreal C.F. entzogen

Wie die in Valencia erscheinende Sportzeitung SUPERDEPORTE am 28.4.2014 gegen 19h 30 in ihrer On-Line-Edition bekannt gab, konnte der Bananenwerfer „dank des grossen Einsatzes der Sicherheitskräfte und der unschätzbaren Mitarbeit der Fans“ der Táter idenfiziert werden.

Das war beim Tränengasbombenwurf gegen Celta nicht so. Dort wurde tagelang im Fernsehen mit Aufnahmen der Sicherheitskameras des Madrigal gefahndet.

Die Klubführung teilte mit, dass dieser Person der Mitgliedsausweis entzogen wird und, dass er ausserdem ein lebenslanges Stadionverbot erhält. Weiter bekräftigt der Villarreal C.F. seine „feste Berufung zum gegenseitigen Respekt, der Gleichheit, der Sportlichkeit und auch auf das Fair-Play inner- und ausserhalb des Spielfeldes und manifestiert zugleich, das sie jede Aktion, die gegen die besagten Prinzien verstösst, wie z. B. die Gewalt, die Diskriminierung, der Rassismus und die Fremdenfeindlichkeit, verstösst.“

Die Ligamannschaft der Levante UD macht auch mit!!

Weiterhin wird eine drakonische Geldstrafe durch die „Comisión Anti-Violencia“ der RFEF erwartet, die morgen in Madrid (Las Rozas) ihre wöchentliche Sitzung abhalten wird.

In einer Pressekonferenz am heutigen Dienstag erklärte der Präsident des Villarreal CF, Fernando Roig, dass wegen der Aktion eines Einzelnen, nicht der gesamte Klub verurteilt werden darf. Er gab bekannt, dass es sich bei dem Werfer um einen 25-jährigen Mann handelt, der Vereinsmitglied ist und früher einmal als Betreuer der Jugendabteilung in Erscheinung trat.

Da diese Person seine Tat bereute, strebt der Verein keine individuelle Verfahren an und überlässt das Weitere der Polizei und der Justiz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.