U.D. Almería SAD – Levante U.D. SAD

U.D. Almería SAD – Levante U.D. SAD
sábado, 21 de septiembre de 2013
– 18:00
– Estadio de los Juegos del Mediterráneo

Beim zweiten Spiel des Nachmittages trafen im Estadio de los Juegos Mediterráneos die bislang noch sieglosen Andalusier der UD Alemeria auf die fast Namensvetter aus Valencia.
Das Stadion ist städtisch, wird aber im Prinzip nur zu Fussballspielen geöffnet, wurde anlässlich eben jener XV Juegos Mediterráneos Almeria 2005 errichtet und kostete rund 21 Millionen €. Eine Mehrzweckarena mit der leidlichen Laufbahn drumrum.
Dort wo die Fans der Andalusier sich aufbauen, wurde allerdings die Kurve gekappt und direkt hinter der Grundlinie eine Zusatz-/Behelfstribüne errichtet.
Das Fassungsvermögen wurde zum Aufstieg 2006 von Anfangs 15 000 auf nunmehr 22 000 Plätze ausgebaut.

Bei Levante spielten zum ersten Mal der Ex-Mainzer Ivantschitz und der von Sevilla ohne Kaufoption, nicht wie im Falle Aruna Koné, ausgeliehene Baba in der Startformation. Ausserdem hat Cristian Lell eine Wunderheilung erfahren. Während vor Wochenfrist noch über eine mögliche OP gemunkelt wurde, spielte heute der geschäftige Münchner von Beginn rechter Verteidiger. Eine mehrwöchige Verletzung von Pedro López ist wohl für seinen Stimmungsumschwung verantwortlich.

Das Spiel begann verhalten, wobei Almeria aktiver war und für die wenigen Akzente in den ersten 20 Minuten sorgte.Vor allem Suso, die Liverpool-Leihgabe, und Rodri sorgten für Gefahr vor dem Tor von Keylor Navas, dem Auswahlspieler Costa Ricas´. Die „Ticos“ sind ja bereits qualifiert für Brazil 2014. Navas Leistung war über 90 Minuten korrekt und, letztendlich, verzweifelten die Almeria-Angreifer an ihm.

Nach eben diesen erwähnten 20 Minuten kommt Levante besser ins Spiel, da die Andalusier den „Granotas“ Ball und Initiative überliessen. Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren, als das gesamte Spiel auf Konter ausgerichtet war, fordert Caparros mehr Ballbesitz und Spielkontrolle.
Zwei grosse Chancen hatten die Gäste durch Ivantschitz, den besten Feldspieler der Valencianer, und Babá, der kurz darauf einen Strafstoss wollte, der bestenfalls in seiner Phantasie existierte. Wer so leicht fällt, ….

Dann kam Hektik auf: nachdem die Minute Nachspielzeit bereits abgelaufen war, drang Suso wieder einmal über die rechte Seite in den Strafraum rein und wurde von Juanfran ungeschickt umgecheckt. So etwas dürfte einem solchen Rountinier eigentlich nicht passieren.

Es kam nun zum Duell zweier Ex-Mannschaftkameraden aus Albacete-Zeiten. Verza gewann das Duell gegen seinen alten Kumpel. 1:0 und Pause.

Das Match hatte bislang eher wenig herrausragende oder spannende Momente.Dies sollte sich bis zur 60. Minute radikal ändern. Und wenn es die Spieler nicht können oder wollen, ist ja immer noch der Schiri da, um Leben in die Bude zu bringen.

Kurz nach der Pause zieht Suso, diesmal auf Halblinks, aus fast 30m ab und der Ball schlägt wie im Blitz im Tor von Levante ein.

Und jetzt kam die Stunde des Pechvogels´: Cristian Fernández, der sich im ersten Durchgang nach einem unglücklichen Zusammenprall eine klaffende Kopfwunde zuzog und seitdem mit einem Dieter-Hoeness-Gedächtnis-Turban spielte, sah innerhalb weniger Sekunden zweimal den gelben Karton. Und als Zugabe wurde ein Elfmeter verhängt.
Nachdem es in der Vorbereitung einige Fehlversuche vom Punkt gab, trat diesmal zur Abwechslung der franco-marokkaner Nabil El Zhar an und beförderte das Spielgerät ins Tor.

In der 60. dann wieder Ecke, diesmal von links, und die Kugel wird genau auf Papa Diop, vor dem Strafraum (17-18m),der nimmt volley, mit dem Innenrist, ab und es hiess plötzlich 2:2.

Binnen von fünf Minuten hatte sich das Panorama komplett geändert.
Levante jetzt mit einem Akteur mehr und noch eine halbe Stunde zu spielen. Da wurden Hoffnungen auf den zweiten Auswärtssieg wach. Die numerische Überzahl bewog Levante, fast logischerweise, mehr den Angriff zu suchen, doch ausser ein paar Standards konnte keine grössere Gefahr vor dem Gehäuse des Veteranen Esteban heraufbeschworen werden.

Ganz im Gegenteil, denn Almeria hatte in der Schlussphase noch zwei sehr gute Gelegenheiten durch Rodri und Suso, immer dieselben, kann ich auch nichts dafür!!
Doch Keylor Navas erwies sich stets auf dem Posten und daher endete das Spiel an einem sonnigen Spätnachmittag in Süd-Ost-Spanien unentschieden.

Clubes: U.D. Almería SAD de Almería
Levante U.D. SAD de Valencia
Campo: Estadio Mediterráneo (9 646 Zuschauer)

Arbitro : D. Velasco Carballo, Carlos (Comité Madrileño)
Arbitro Asistente : D. Alonso Fernández, Roberto (Comité Madrileño)
Arbitro Asistente : D. Yuste Jiménez, Juan Carlos (Comité Madrileño)
4º Arbitro : D. Lozano Reina, Gabriel (Comité Murciano)
Delegado de partido : D. Jiménez Hidalgo, Bibiano Jesús (Comité Andaluz)

Karten: Almeria

Soriano (24′)
Verza (46′)
Cristian (53′)
Cristian (54′)
Rodri (54′)
Pellerano (56′)

Karten: Levante

Pedro Ríos (27′)
Chris (39′)
Ivanschitz (43′)
Xumetra (61′)
El Zhar (76′)
David Navarro (85′)
Sergio (88′)

EQUIPO: U.D. Almería SAD
Jugador Goles
1 Andres Suarez, Esteban –
4 Pellerano , Hernan Dario –
5 Trujillo Canorea, Angel –
6 Tebar Ramiro, Marcos –
7 Garcia Rabasco, Jose Antonio 1
8 Vidal Parreu, Aleix –
10 Rios Lozano, Rodrigo –
17 Fernandez Saez de la Torre, Jesus Joaquin 1
18 Fernandez Salas, Cristian –
22 Tomar Ramos, Nelson Augusto –
23 Soriano Marcos, Fernando –

Jugadores Suplentes
25 Ustari , Oscar Alfredo –
3 Silva Fernandez, Marcelo Andres –
9 Diaz Gonzalez, Oscar –
11 Leal Rodriguez-Barbosa, Helder J –
15 García Pérez-Roldán, Miguel Ángel –
20 Ramos Lozano, Rafael –
31 Azeez, Ramón Olamilcekan –

Entrenador: Rodriguez Vilchez, Francisco Javier
2º Entrenador: Ramos Hernandez, Jaime

EQUIPO: Levante U.D. SAD

Jugador Goles
1 Navas Gamboa, Keilor –
4 Navarro Pedros, David –
6 Vyntra , Loukas –
10 Diawara, Papa Babacar –
12 García García, Juan Francisco –
17 Xumetra Feliu, Jordi –
18 Da Silva Pinto, Sergio Ricardo –
20 Ríos Maestre, Pedro –
21 Ivanschitz, Andreas Franz –
22 Lell,Christian –
23 Diop , Papa Kouly 1

Jugadores Suplentes
13 Jiménez Camarero, Javier –
3 Nong, Aloys Bertrand –
5 Rodas Ramirez, Hector –
7 Barral Torres, David –
8 El Zhar, Nabil 1
15 Karampelas , Nikolaos –
24 Junior , Simao Mate –
Entrenador: Caparros Camino, Joaquin Jesus
2º Entrenador: Martin Toscano, Luciano

RESULTADO 1er Tiempo FINAL HORA DE COMIENZO
U.D. Almería SAD UNO (1) DOS (2) 1ª Parte 18:00 h
Levante U.D. SAD CERO (0) DOS (2) 2ª Parte 19:00 h

@(CAP.L) Soriano Marcos, Fernando N:23 @(CAP.V) García García, Juan Francisco N:12
@(ENT.L) Rodriguez Vilchez, Francisco Javier @(ENT.V) Caparros Camino, Joaquin Jesus

El Delegado de Campo Garcia Jurado, Jose Antonio el 21 de septiembre de 2013

@(DEL.L) Garcia Jurado, Jose Antonio

Ein Gedanke zu „U.D. Almería SAD – Levante U.D. SAD

  1. Thias

    Den lokalen Heimspielsonntagmorgen genutzt und über die Spiele Almeria-Levante sowie Osasuna-Elche informiert. Lob dem Verfasser für die gute und umfassende Berichterstattung!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.