Supercopa de España-Vorschau; FC Barcelona vs. C Atlético de Madrid; 28.8.; 23h

Die beiden Clubs verstehen sich auf Vorstandsebene traditionell gut und nach dem heutigen Essen der Bosse, waren sich Sandro Rosell und Enrique Cerezo, darin einig, dass sie „den beiden Vereinen vorsitzen, die in den vergangenen Jahren die meisten Titel geholt haben“. Ein kleiner Seitenhieb in Richtung Castellana. Der sportliche Wert dieses Supercups ist höher als in Deutschland anzusiedeln und wird folglich als erster „richtiger“ Titel der Saison gewertet. Und wenn es in letzter Zeit ein Gegner gab und gibt, dessen Visite im Camp Nou zwar keine Kopf- oder Magenschmerzen, aber zumindest Unbehagen auslöst, dann sind dies die Mannen vom Manzanares. Die „Indios“ (dt. „Indianer“, so ihr Spitzname neben „colchoneros“ (dt. Matrazen; ERkl.: in den 40-u. 50-Jahren waren die meisten Matrazen rot-weiss und dies war keine Merch-Aktion), konnten häufig zählbares mitnehemen, so z.B. gewannen sie das „Jahrhundert-Match“, mit dem 1998 die Feierlichkeiten zur 100-Jahres-Feier eingeleitet worden. Ausserdem trift David Villa heute Abend wieder auf sein „Lieblingsopfer“ Victor Valdés.

Die vorraussichtlich Aufstellungen:

FC Barcelona: Valdés, Alba, Mascherano, Piqué, Alves, Busquets ( der gerade bis 2016 verlängert hat), Iniesta, Cesc, Neymar, Messi, Alexis

Atl. Madrid; Courtois, Felipe Luis, Godin, Miranda, Juanfran, Gabi, Mario Suárez, Arda Turan, Diego Costa, Koke, Villa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.